Murrarkaden Activ-Center auf dem Schweizer-Areal West
Stärkung der Zentrumsfunktion

Auf dem westlichen Areal der ehemaligen Lederfabrik Schweizer zwischen Theodor-Heuss-Strasse und Fritz-Schweizer-Strasse - gegenüber dem Parkhaus Graben - wird ab Herbst 2012 ein zweigeschossiges Activ-Center realisiert.

Murrarkaden

Entwurf des Fachmarktzentrums (Blick von Nordost / Bahnlinie): Arkadenartige Front nach Osten
EG: Lebensmittel-Vollsortimenter (REWE) und Discountermarkt (ALDI)
     
mit ebenerdigem Parkdeck
OG: Einzelhandelsgeschäfte in den Bereichen Bekleidung (AWG und
      TAKKO), Schuhe (DEICHMANN), Drogerie und ein Friseursalon (KLIER).
      mit offenem Parkdeck und barrierefreiem Zugang


Das durch die Activgroup aus Schemmerhofen geplante Activcenter in der Innenstadt ist nach einem langen kommunalpolitischen Meinungsaustausch und den verschiedenen Stufen der Bauleitplanung kurz vor seiner Umsetzung.

Der Gemeinderat der Stadt Murrhardt hat in seiner Sitzung vom 26. Juli 2012 den Durchführungsvertrag zwischen der Stadt und dem Investor sowie den Bebauungsplan "Schweizer-Areal West" beschlossen und damit das rechtliche Fundament für das Vorhaben gesetzt.

Im Erdgeschoss werden der Lebensmittelvollsortimenter REWE und der Discountmarkt ALDI einziehen. Im Obergeschoss werden verschiedene Läden Platz finden in den Bereichen Bekleidung mit TAKKO und AWG, Schuhe DEICHMANN sowie ein Friseur KLIER. Aufgrund der Insolvenz der Firmen Schlecker und IHR PLATZ und der Schließung der Filialen in Murrhardt ist bis dato noch nicht sicher, wer für das Sortiment Drogerie in das Activcenter einziehen wird.

Durch Vereinbarungen mit ALDI und REWE ist gewährleistet, dass auch weiterhin die Nahversorgung in der Weststadt aufrechterhalten bleibt. Diese Vereinbarungen wurden aus raumordnungsrechtlichen Gesichtspunkten notwendig. ALDI wird seinen Betrieb von der Froschgrube verlagern. REWE wird seinen Standort an der Berliner Straße in der Weststadt als Vollsortimenter aufrechterhalten. Die Verkaufsfläche wird auf rund 1.000 qm reduziert. Die frei werdende Fläche wird REWE anderweitig vermarkten.

Fußläufig angebunden an die Innenstadt wird das Activcenter über einen Brückensteg über die Murr und eine Lichtsignalanlage über die L1066 in den Graben und die Sterngasse. Diese Form der Anbindung hat sich in der kommunalpolitischen Diskussion unter mehreren Kriterien wie Stadtbild, Wirtschaftlichkeit, Barrierefreiheit, Fluss des Verkehrs und Aufwertung des Grabens als gangbarste und beste Lösung herauskristallisiert. Um die Auswirkungen auf den Verkehr so gering als möglich zu halten wird die Ampelschaltung ertüchtigt.

Kunden des Activcenters ist es zudem möglich, nach einem Einkauf bequem das Automobil stehen zu lassen und in wenigen Schritten weitere Einkäufe beim vielfältigen Einzelhandelangebot in der Murrhardter Innenstadt zu tätigen.

Das Activcenter erhält den Namen Murrarkaden. Die architektonische Frontgestaltung durch Arkadenelemente und die Lage an der Murr sind die Namensgeber der MURRARKADEN.

Das Vorhaben dient insgesamt zur Stärkung Murrhardts mit seiner Zentrumsfunktion.

Bis zur Fertigstellung des Activcenters werden sich Stadtverwaltung und Gemeinderat in Kooperation mit den Wirtschaftsverbänden ALG, BdS und UFOM intensiv um die Attraktivität der Anbindung der MURRARKADEN an die Innenstadt und um das Innenstadtmarketing kümmern.