Stadtnachricht

Paten-Fest auf der Lindersthütte


Bei herrlichem Altweibersommerwetter machten sich "Murrhardter Paten" auf den Weg zum gemeinsamen gemütlichen Abend in der Lindersthütte.

Mit einem zünftigen Vesper bedankt sich die Stadt jedes Jahr dafür, dass zahlreiche Bürgerinnen und Bürger mit einer "verbrieften Patenschaft" verpflichten, Mitverantwortung zu übernehmen.
Patenfest Lindersthütte 2011
Bürgermeister Dr. Strobel betonte, wie wichtig es für das Gemeinwohl sei, dass sich Bürger täglich "im Kleinen" engagierten. Er freute sich darüber, dass die Paten damit beispielhaft seien für als Mitmenschen. Es sei für ein Gemeinwesen in Zukunft kaum mehr leistbar, wenn Bürger wegen Kleinigkeiten - ein ungemähter Wiesenstreifen oder ein paar in die Strasse ragende Büsche - gleich an die Stadt wendeten. "Denn gerade diese "Kleinigkeiten" in Ordnung zu halten, ist es, was sich zu einem ganz schöne Batzen aufsummieren kann", so Dr. Strobel. Da sei es doch einfacher, gleich selbst Hand anzulegen und, natürlich in Absprache mit der Stadt, dafür zu sorgen, dass das Stadtbild gewinnt.

Beispiele für Patenschafen können die Pflege eines kleinen Stückchens öffentlichen Grüns sein, dass bei der Gartenpflege mitgepflegt wird, oder eine Hecke, die in den Fußgängerweg wächst. Das kann das Sauberhalten eines Strassenzugs sein, für das sich ein Bürger verantwortlich erklärt, oder das Sauberhalten und Ausmähen eines Ruhebänkchens am Waldrand. Das kann ein Spielplatz sein, den eine organisierte Elternschaft sauber hält oder dessen Verschönerung. Das kann die Pflege der Riesberg-Grillstelle sein oder die Instandhaltung des Wanderwegs in der Hörschbachschlucht. "Wir freuen uns sehr über jede nützliche Eigeninitiative", unterstrich der Bürgermeister.

Wie werde ich "Patin" oder "Pate"?
Bei der Stadt gibt es eine Liste offener Patenschaften, in der notwendige zu erledigende Aufgaben notiert sind. Hier könne Sie sich aussuchen, welche Aufgabe für Sie die Richtige sein könnte. Auch können Sie selbst Vorschläge machen, was Sie gerne zum Gemeinwohl im Rahmen einer Patenschaft beitragen möchten. Nehmen Sie mit der Stadtverwaltung (Herrn Volkmar Kraus, Tel. 07192 / 213-406, V.Kraus@Murrhardt.de) Kontakt auf.
Paten bekommen eine vom Bürgermeister unterschriebene Patenschafts-Urkunde, die ihnen das exklusive Recht bescheinigt, sich um diese Patenschaft zu kümmern.  
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber