Wasserverband Murrtal

Marktplatz 10
71540 Murrhardt
Stadtteil: Murrhardt
07192 213-300
E-Mail senden / anzeigen
Hochwasser nach Sturm Emma
Hochwasser-Bauwerk

Verbandsleitung

Bankverbindung

  • Volksbank Backnang
    Konto 31 963 005
    Bankleitzahl 602 911 20

Wasserverband Murrtal

Der Wasserverband Murrtal wurde am 25. Juli 2008 durch die vier Murr-Anlieger, die Städte Murrhardt und Backnang sowie die Gemeinden Sulzbach an der Murr und Oppenweiler gegründet.

Wasserverband Murrtal - Gebietsabgrenzung Aufgabe des Wasserverbands ist die Herstellung und Erhaltung des Hochwasserschutzes im Verbandsgebiet durch Planung, Bau, Unterhaltung und Betrieb der fünf Hochwasser-Rückhaltebecken Mahd und Gaab (Murrhardt), Fischbach und Haselbach (Sulzbach) und Oppenweiler (Oppenweiler). Ebenso werden die innerörtlich erforderlichen Maßnahmen wie Hochwasserdämme und –mauern zügig in Planung gegeben, um die Grundlagen für den Bau zu schaffen.

Als weitere Maßnahmen, die jedoch den jeweiligen betroffenen Kommunen obliegen, müssen Pumpenbauwerke gebaut werden, um das durch die Vorfluter-Bäche bei einem Hochwasser anströmende Wasser über die Dämme in die Murr zu pumpen.

Nach Fertigstellung der Planung ist jede Gemeinde im Wasserverband in der Lage, je nach Fortschritt des Grundstückserwerbs und der im jeweiligen Haushalt der einzelnen Gemeinden bereitgestellten Finanzmitteln, den Baubeginn selbst zu bestimmen.

Sämtliche Baumaßnahmen werden so berechnet, dass Hochwasser, wie es statistisch einmal in hundert Jahren vorkommt (der so genannte HQ100), zuzüglich eines so genannten "Klimazuschlags" (der das häufigere Auftreten von Hochwässern durch die weltweite Klima-Erwärmung berücksichtigt) ohne Gefährdung der Wohn- und Gewerbegebiete, rückgehalten und abgeleitet werden kann.

Gleichwohl kann auch der sorgfältigste Hochwasserschutz niemals vollkommene Sicherheit gewährleisten. Er kann lokale Hochwässer an Bächen oder so genannte Hang-Hochwässer (flächiger Wasserabfluß am Hang bei lokalen Stark-Niederschlägen) nicht abbilden. Deshalb wird es auch mit den Hochwasser-Schutzmaßnahmen wichtig sein, die persönliche Vorkehrungen zu treffen, denn Hochwasservorsorge liegt in allererster Linie in der eigenen persönlichen Verantwortung.

Die Planung der Hochwasser-Rückhaltebecken begann im September 2009 mit umfangreichen Vermessungsarbeiten im Bereich der Becken Gaab und Mahd in Murrhardt-Fornsbach und beim Becken Oppenweiler. Mittlerweile sind die Planungen so weit fortgeschritten, dass in Kürze mit den ersten Planfeststellungsverfahren begonnen werden kann. Der jeweils aktuelle Stand der Planung ist den Projektbeschreibungen der einzelnen Becken, dem aktuellen Haushaltsplan oder den Pressemitteilungen zu entnehmen.