Stadtnachricht

Information zum Grundsteuerbescheid 2014


Neue Bescheide, aber dann auch als Mehrjahresbescheide, ergehen selbstverständlich bei künftigen Eigentumsänderungen bzw. Messbetragsänderungen. Für alle anderen Grundstückseigentümer wird die Grundsteuer  2014 durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt.

Mit der öffentlichen Bekanntmachung treten für diese Steuerschuldner die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen am diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Es beginnt auch die Rechtsmittelfrist zu laufen. Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von 1 Monat, die mit dem Tag der Bekanntmachung zu laufen beginnt, durch Widerspruch bei der Stadt Murrhardt angefochten werden.

Die Hebesätze betragen wie bisher unverändert für Grundsteuer A und B einheitlich 350 %. Die Grundsteuer wird wie seither in Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15 November 2014 fällig. Für Jahreszahler wird die Grundsteuer insgesamt am 1. Juli 2014 fällig. Eine besondere Anforderung für die Teilbeträge ergeht nicht. Nichtabbucher/innen werden gebeten die Zahlungen rechtzeitig bis zum Fälligkeitstermin zu leisten, da sonst Mahngebühren und Säumniszuschläge festgesetzt werden müssen. Bei Abbucher/innen wird die Grundsteuer selbstverständlich vom Konto abgebucht.

Die Stadt Murrhardt bittet im diesem Zusammenhang alle Nichtabbucher/innen, sich zu überlegen, ob sie nicht doch an dem angebotenen und für alle Beteiligten vorteilhaften Abbuchungsverfahren teilnehmen wollen.
^
Redakteur / Urheber