Stadtnachricht

Naturschutz erleben im Schwäbisch-Fränkischen Wald


Beim Naturschutztag erwartet die Besucher mit Führungen, Mitmach-Aktionen und einem Vortrag ein breitgefächertes Programm, das an Orten im gesamten Naturparkgebiet stattfindet. Alle angebotenen Aktionen sind kostenfrei und erfordern keine besonderen Kenntnisse. Im Gegenteil - gerade absolute Naturschutz-Neulinge sind willkommen!

Das Themenspektrum der Führungen reicht von Salamandern und Wildkatzen über botanische Besonderheiten wie unsere heimischen Orchideen oder artenreiche Blumenwiesen bis hinzu Waldnaturschutz und Bannwaldkonzeption.
Mitmach-Angebote laden ein, ganz praktisch im Artenschutz tätig zu werden und Wildbienen oder Fledermäusen ein neues Zuhause zu bauen oder ausgerüstet mit Kescher, Becherlupen, und Mikroskop spannenden Fragen rund um den Lebensraum Bach nachzugehen.

Im Naturparkzentrum in Murrhardt findet anlässlich der Fledermaus-Sonderausstellung ein Aktionstag rund um die geheimnisvollen Jäger der Nacht statt. In der Ausstellung erfahren Sie Wissenswertes zu Biologie und Verhalten unserer einzigen fliegenden Säugetiere und können einige eindrucksvolle Exponate bestaunen. Auch für jüngere Besucher
gibt es einiges zu Entdecken und Auszuprobieren. Am Naturschutztag finden zahlreiche Mitmach-Aktionen zum Thema Fledermäuse statt: Quartierkastenbau und Fledermausrallye mit vielen spannenden Aufgaben und lehrreichen Spielen laden zum Mitmachen
ein. Zum Abschluss des Tages findet eine Fledermausführung durch die Murrhardter Innenstadt satt. Mit Silke Czarny können Sie die Wasserfledermäuse bei ihrem akrobatischen Flug über den Feuersee beobachten und selbst nachschauen, ob die Breitflügelfledermäuse ihr Quartier in der Stadtkirche schon wieder bezogen haben.

Ein weiterer Höhepunkt des Naturschutztages ist sicher der Vortrag von Johannes Enssle,  Waldreferent beim NABU Baden-Württemberg, zum aktuell kontrovers diskutierten Konfliktfeld zwischen Energieholzgewinnung und nachhaltiger Forstwirtschaft von . Wie nachhaltig ist der Rohstoff Holz als Energieträger? Können wir Kohle und Gas wirklich 1:1 durch Holz aus dem Wald und vom Acker ersetzen? Wie sehen die Stoffströme bei der Energieholzbereitstellung aus? Enssle geht diesen Fragen auf den Grund und erläutert welche Chancen und Risiken mit der Energieholznutzung verbunden sind. Selbstverständlich ist neben dem Vortrag genügend Raum und Zeit für Fragen und eine Diskussion.

Das detaillierte Programm ist in der Broschüre „Naturschutztag 2014“ zu finden, die beim Naturpark angefordert oder im Internet heruntergeladen werden kann.

Damit die Orientierung im Naturpark leicht fällt und die Schauplätze der Veranstaltungen auf jeden Fall gefunden werden, sind diese alle im interaktiven Routen- und Erlebnisfinder „WanderWalter“ des Naturparkes hinterlegt: www.karte.wanderwalter.de/np-sfw/.

Der Naturschutztag ist ein Kooperationsprojekt mit den Naturparkführern, NABU,
AG Fledermäuse Baden-Württemberg, Landratsamt Rems-Murr, Fachbereich Naturschutz und Landschaftspflege, Forst, teilnehmende Kommunen sowie weitere Akteure und wird gefördert durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

^
Download
^
Redakteur / Urheber