Stadtnachricht

Bundesweiter Aktionstag Altenpflege der Diakonie am 12. Mai 2014 Diakonie ambulant verschickt Forderungen für ein Rettungspaket Altenpflege nach Berlin


Diakonie ambulant Gesundheitsdienste oberes Murrtal sowie Pflegeheime und Diakoniesozialstationen im oberen und mittleren Murrtal haben sich damit am bundesweiten Aktionstag Altenpflege der Diakonie beteiligt. Die Altenpflegeschule am Staigacker kam mit ihrem gesamten Mittelkurs und ihren Lehrkräften um den Forderungen nach einer attraktiven Ausbildung Nachdruck zu verleihen.
In ganz Deutschland haben diakonische Pflegeeinrichtungen ihre Forderungen an die Politik für ein „Rettungspaket Altenpflege“ formuliert. Sie treten ein für eine würdevolle Pflege, familiäre Entlastung, gerechte Finanzierung und eine attraktive Ausbildung.

Die Pflege in den Altenpflegeheimen und ambulanten Diensten der Diakonie ist von hoher Qualität, aber die Mitarbeitenden stehen unter zunehmendem Druck: Da nicht alle Kosten der Pflegeeinrichtung wie zum Beispiel der Tariflohn der Mitarbeitenden refinanziert werden, muss die Arbeit auf immer weniger Schultern verteilt werden. Gleichzeitig nimmt der bürokratische Aufwand zu, so dass nicht genügend Zeit für den pflegebedürftigen Menschen bleibt.  Nur wenn die politisch Verantwortlichen die Rahmenbedingungen ändern, kann die Qualität der Pflege erhalten und der Druck von den Mitarbeitenden genommen werden.
Thomas Nehr, Geschäftsführender Vorstand von Diakonie ambulant:

„Pflege ist viel wert- das muss sich auch in einer solidarischen Finanzie-rung zeigen: durch angemessene Löhne für Mitarbeitende sowie gleich gute Pflege für alle Menschen unabhängig von der Größe ihres Geldbeutels!

Dies wird auf Dauer nur möglich sein, wenn die tarifliche Bezahlung und gesetzliche Anerkennung der Tariflöhne der Diakonie durch Kranken- und Pflegekassen und die Sozialhilfeträger erfolgt.“

Im oberen Murrtal (Murrhardt, Sulzbach an der Murr, Großerlach und Spiegelberg) gibt es ca. 2000 Pflegebedürftige, davon werden 1000 stationär versorgt. Mit rund 1000 Mitarbeitern in den Pflegeeinrichtungen ist die Pflege der größte Arbeitgeber in der Region.
Insgesamt arbeiten im Rems Murr Kreis ca. 5.500 Angestellte in der Pflege und es werden rund 12.000 Pflegebedürftige versorgt

Die Diakonie unterstützt bundesweit mit rund 142.000 hauptamtlichen Mitarbeitenden in der Pflege mehr als 250.000 pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen in etwa 2.100 Altenpflegeheimen und 1.400 ambulanten Pflegediensten.


Rathausvorplatz 12.5.14

Zahlreiche Demonstranten für „Gute Pflege“ vor dem Rathaus in Murrhardt unter-stützen mit ihrer Postkarte an den Bundesgesundheitsminister die Forderungen der Diakonie.
^
Redakteur / Urheber