Stadtnachricht

Die Polizei - ein starkes Team sucht Nachwuchs


Die Zahl der Ausbildungsplätze für junge Polizistinnen und Polizisten bewegt sich weiter auf hohem Niveau trotz sinkender Schülerzahlen. Viele junge Menschen können sich deshalb berechtigte Hoffnungen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei machen. Insgesamt 700 Ausbildungs- bzw. Studienplätze sind im Jahr 2015 zu vergeben.
 
Zwei verschiedene Ausbildungsgänge bietet die Polizei.
 
Die 30-monatige Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst gliedert sich in theoretische und praktische Ausbildungsabschnitte. Fundierter Unterricht in modernen Lehrsälen, Einsatztraining, Sport und zwei Praktika auf einem Polizeirevier bereiten die Auszubildenden auf den Berufsalltag vor.  Die schulischen Ausbildungsstätten sind in Lahr  und Biberach.
 
Das 45-monatige Bachelorstudium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst wird an der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen angeboten und endet mit der Ernennung zum Polizeikommissar.
 
Schulabgänger, aber auch junge Erwachsene mit abgeschlossener Berufsausbildung, die sportlich sind, gerne im Team arbeiten, charakterfest und stressstabil sind, werden in diesem spannenden, abwechslungsreichen Beruf ihre ganz persönliche Herausforderung finden. Auch für Nichtdeutsche gibt es Einstellungschancen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.
Ob Streifendienst,  Kriminalpolizei, Spezialeinheit, als Diensthundeführer oder bei der Reiterstaffel – die Polizei bietet viele Möglichkeiten, zu Lande, zu Wasser und in der Luft.
 
Informationen finden Interessenten unter: www.polizei-der-beruf.de.
 
Die Einstellungsberatung des  Polizeipräsidiums  Aalen bietet an allen 3 Standorten in den nächsten Wochen verstärkt Berufsinfoveranstaltungen zum Thema Polizeiberuf und Bewerbungsverfahren an, da die Bewerbungsschlüsse näher rücken.  Wer 2015 im gehobenen Dienst starten möchte, muss sich bis 30.09.2014 beworben haben. Der Bewerbungsschluss im mittleren Dienst endet am 15.11.2014.
 
Berufsinfotermine:
 
 
Standort Waiblingen:
 
Donnerstag, 11.09.2014, 14 Uhr, Polizeirevier Waiblingen
 
Tel. Anmeldung erforderlich: 07151/950-359
^
Redakteur / Urheber