Stadtnachricht

Sammlung für Bau und Pflege von Soldatenfriedhöfen brachte 789,62 €


Seit der politischen Wende überführte der Volksbund allein in Osteuropa schon über 820.000 deutsche Gefallene auf neue Sammel­friedhöfe. Viele Gräber konnten noch nicht gefunden werden, Millionen Schicksale sind daher immer noch ungeklärt – auf allen Seiten. Der Volksbund rechnet damit, im Jahre 2015 wieder über 29.000 Gefallene zu bergen und diese auf Friedhöfen bestatten zu können.  
 
Unsere gemeinnützige und humanitäre Organisation, die seit 1954 im Auftrag der Bundesregierung handelt, hat in all den Jahren viel Hilfe und Solidarität erfahren dürfen. Wir freuen uns sehr, dass sich Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt für die Kriegsgräbersammlung 2014 engagierten:
 
Freiwillige Feuerwehr, Reservistenkamerradschaft, Ortswarte, Einzelhändler, Altstädträte.  
 
Die Sammler haben sich in dankenswerter Weise zu Gunsten einer guten Sache eingesetzt und durch persönliches Engagement insgesamt 789,62 EURO Spendengelder gesammelt. Dieser Spendenbetrag wird dringend benötigt zur Finanzierung der Bauarbeiten, denn der Volksbund finanziert sich zu ca. 70 % aus Beiträgen und Spendenmitteln.
 
Zum hervorragenden Ergebnis gratulieren wir herzlich!
Mit diesem Betrag können 78 Gräber ein ganzes Jahr lang gepflegt werden. Der Volksbund und die Stadt Murrhardt danken allen Sammlern und Organisatoren für das erfolgreiche, ehrenamtliche Engagement. Besonderer Dank gebührt jedoch auch den spendenden Bürgerinnen und Bürgern, deren Gaben letztendlich das Sammelergebnis bilden.
 
^
Redakteur / Urheber
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.