Stadtnachricht

Freizeitbusse starten am 1. Mai in die neue Saison

Ohne Auto durch den Schwäbischen Wald / Erstmals verlängertes Angebot bis Ende Oktober

Die Freizeitbusse – im Bild der Limesbus – fahren ab Freitag, 1. Mai, wieder durch den Schwäbischen Wald. Foto: LandratsamtDer Grund für die Saison-Verlängerung ist die wachsende Beliebtheit der Freizeitbusse. Der Wunsch von Ausflüglern und Naherholungssuchenden, ihre Freizeitziele mittels öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, nimmt stetig zu. Im Folgenden ein Überblick über die einzelnen Routen.
 
Der Berg- und Talbus (Linie 467) fährt von Backnang über Aspach und Oberstenfeld bis nach Prevorst. Der zwischen dem Rems-Murr-Kreis und dem Landkreis Ludwigsburg pendelnde Berg- und Talbus verbindet vielfältige Freizeitaktivitäten zu den Themen Wein, Wasser, Obst und Wald im Murr- und Bottwartal. Streuobstwiesen, Weinberge, die Burg Lichtenberg, das Mineralfreibad Oberstenfeld, die Burg Hohenbeilstein sowie ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz säumen den Streckenverlauf des Berg- und Talbusses.

Hinweis: Im Streckenverlauf des Berg- und Talbusses wird es im Verlauf der Saison 2015 voraussichtlich eine Straßenbaumaßnahme mit Vollsperrung geben. Bitte informieren sie sich daher vor Reiseantritt auf der Homepage des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS), ob die geplante Fahrt im gewünschten Umfang stattfindet.

Als besonderes Highlight wird an dieser Stelle auf den Aspacher Maimarkt am Sonntag, 10. Mai, hingewiesen. Neben kulinarischen Leckerbissen, einer Vereins- und Tourismusmeile und viel Unterhaltung steht ein weiteres besonderes Ereignis auf dem Programm – die offizielle Kür der dritten Schwäbischen WaldFee, die zum Saisonbeginn in ihre einjährige Amtszeit eingeführt wird. Mit der Saisonauftaktveranstaltung in Aspach wird auch der Saisonbeginn der Freizeitbusse des Schwäbischen Waldes gefeiert. Nähere Infos zur Veranstaltung finden sie unter www.schwaebischerwald.com.

 
Der Limesbus (www.limesbus.de) fährt seit 1. Mai 2009 als Limesbus Nord (Linie 376) und Limesbus Süd (Linie 375) in zwei Rundkursen.
Der Limesbus Nord verkehrt zwischen den Limes-Städten Murrhardt und Mainhardt (Landkreis Schwäbisch Hall) und bedient unterwegs die Gemeinden Großerlach, in deren Ortsteil Grab sich der am besten restaurierte römische Wachturm befindet, und Sulzbach an der Murr. Auch fährt der Limesbus unmittelbar an der „Hohe Brach“ vorbei, die mit 586 Meter über dem Meeresspiegel die höchste Erhebung des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald ist. Der Limesbus Süd verkehrt zwischen den Limes-Städten Murrhardt und Welzheim und bedient unterwegs den Waldsee, Kaisersbach und den Schwaben Park.
 
Der Waldbus (www.waldbus.de, Linie 265) dreht seine Runden ab Schorndorf über Rudersberg, Welzheim, Alfdorf, Kaisersbach, Althütte und zurück nach Schorndorf. Ein besonderes Schmankerl ist der Bahnerlebnispfad. Der Bahnerlebnispfad ist eine ganz besondere Wanderstre>www.schwaebischerwald.com.
 
Der Räuberbus (www.raeuberbus.de, Linie 385) fährt ab Sulzbach an der Murr nach Spiegelberg bis über die Kreisgrenze hinaus nach Wüstenrot-Neuhütten und wieder zurück nach Sulzbach an der Murr. Auf dem Rundkurs des Räuberbusses befinden sich viele tolle Ausflugziele des Schwäbischen Waldes wie zum Beispiel das Schloss Lautereck in Sulzbach an der Murr, das Besucherbergwerk Wetzsteinstollen in Spiegelberg und der Silberstollen in Wüstenrot.
 
Hintergrund: Praktische Infos
Der Berg- und Talbus, sowie der Limes-, Wald- und Räuberbus sind mit Spezialanhängern für die Beförderung von bis zu 20 Fahrrädern, E-Bikes oder Pedelecs ausgestattet. Mit den Freizeitbussen können somit mühelos die Höhen des Schwäbischen Waldes erwandert und mit dem Fahrrad erkundet werden. Die Busse erschließen vielfältige Freizeitangebote im Schwäbischen Wald. Zahlreiche Anregungen für die nächste Ausflugsplanung sind in den Broschüren „Der Berg- und Talbus 2015“, „Wald und Limesbus 2015“ und „Räuberbus Touren- und Freizeit-Tipps 2015“ enthalten. Veranstaltungstipps im Schwäbischen Wald gibt es weiterhin unter www.schwaebischerwald.com.
 
Der Umstieg zwischen den Freizeitbussen ist an verschiedenen Bushaltestellen möglich. Weiterhin sind die Freizeitbusse für die An- und Abreise mit der Regionalbahn oder den örtlichen S-Bahnen abgestimmt. In den Freizeitbussen des Schwäbischen Waldes gilt der Tarif des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS). Je nach Bedarf fährt man am günstigsten mit einem Einzel- oder Gruppen-Tagesticket oder dem Baden-Württemberg-Ticket.

Für Wander- und Ausflugsgruppen ist eine Voranmeldung unter folgenden Kontaktdaten ratsam:

Limes-, Wald- und Räuberbus: ServiceCenter Backnang der DB Bahn Regiobus Stuttgart, Telefon 07191 9643-0, E-Mail: info.backnang@regiobus-stuttgart.de
 
Berg- und Talbus: Omnibus-Verkehr Ruoff GmbH, Telefon 07191 95223-0, E-Mail info@ovr-bus.de
^
Download
^
Redakteur / Urheber
Amt WKT / Landratsamt Rems-Murr-Kreis