Stadtnachricht

Naturschutztag im Naturpark
Schnuppern, Staunen, Schützen


An insgesamt 16 verschiedenen Orten lässt sich auf anschauliche Weise nachvollziehen, weshalb die Tier- und Pflanzenarten der hiesigen Kulturlandschaft unsere Achtsamkeit bedürfen. Dass sich auf Wiesen, die weder gedüngt noch intensiv bearbeitet werden, eine erstaunliche Menge an essbaren Wildkräutern finden lässt, werden in Wüstenrot-Neuhütten sowie in Berglen-Oppelsbohn die Naturparkführer Sabine Rücker und Peter Elsäßer beweisen. Probierfreudige Gaumen kommen auch bei Johannes Enssle auf ihre Kosten, der in Großhöchberg auf einer Entdeckungstour über seinen Gemüseacker den Wert von biologisch erzeugten Lebensmitteln für Natur und Umwelt erläutert.   
Kleine Naturforscher werden im Naturpark zwar keine großen, wilden Tiere finden können – auf einer Kleintiersafari im Wieslaufcamp bei Rudersberg lässt sich jedoch entdecken, warum Insekten und Schmetterlinge äußerst spannende Lebewesen sind und wieso wir auf Bienen, Käfer und Co. nicht verzichten können. Weiter südlich im Naturparkgebiet in Allmersbach im Tal können Interessierte ebenfalls auf Insektenjagd gehen und allerlei Spannendes zu den nützlichen Krabbeltieren erfahren.
Weiterhin lässt sich etwa herausfinden, warum das Trinken von regional erzeugtem Apfelsaft einen „Hotspot“ der Artenvielfalt schützt, welche Vogelarten uns beim Aufstehen und in den Feierabend begleiten und warum sich einige Tierarten ausgerechnet in tiefen Schluchten und nassen Umgebungen besonders wohl fühlen.  In Welzheim ist sogar eine (geologische) Zeitreise in die Vergangenheit möglich und Dr. Rudi Suchant von der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg wird den aktuellen Forschungsstand zur Wildkatze präsentieren, die langsam aber sicher auf leisen Pfoten ihren Lebensraum im Wald zurück erobert.
 
Der Flyer zum Naturschutztag mit weiteren Informationen können Sie auf der Homepage des Naturparks (www.naturpark-sfw.de) herunterladen oder im Naturparkzentrum in Murrhardt anfordern. Schnuppern Sie am 17.Mai in die vielfältigen Ansätze der Naturschutzarbeit hinein und lassen Sie sich von den unterschiedlichen Lebensräumen im Naturpark überraschen und begeistern!
 
Der Naturschutztag ist ein Kooperationsprojekt mit den Naturparkführern, NABU, BUND, Naturfreunde, SDW, Forst BW, Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, teilnehmende Kommunen sowie weitere Akteure und wird gefördert durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).
 
Weitere Informationen:
Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald e. V.
Naturparkzentrum, Marktplatz 8, 71540 Murrhardt
Tel. 07192-213-888
Email: info@naturpark-sfw.de
Homepage: www.naturpark-sfw.de
^
Redakteur / Urheber