Stadtnachricht

Kein Abschluss ohne Anschluss oder -
wie es nach dem Hauptschulabschluss weiter gehen kann!


Die Hauptschulzeit neigt sich dem Ende zu, der Abschluss ist zum Greifen nah und vielen Schülern und ihren Eltern stellt sich die Frage – was dann? Schon raus ins Leben und in den Beruf? Für manche Wunschberufe ist das mit einem Hauptschulabschluss nicht so einfach. Also doch weiter lernen? Aber was? Und wie und wo? Zum Beispiel an den 2-jährigen Berufsfachschulen in Waiblingen!
Hier kann in zwei Jahren der mittlerer Bildungsabschluss erworben werden und in der Folge an den Berufskollegs und oder im beruflichen Gymnasium dann eventuell die Fachhochschulreife und/oder das Abitur gemacht werden. Wie das funktioniert darüber informieren die jeweiligen Abteilungen – die Berufsfachschule für Metall- und Holztechnik, die hauswirtschaftliche-sozialpädagogische und die kaufmännische Berufsfachschule - jetzt an ihrem Infoabend. In allen Einzelheiten geht es hier um die Besonderheiten dieser Schultypen. So beinhalten zum Beispiel die gewerblichen Ausbildungsgänge ein mehrwöchiges Betriebspraktikum, eine ideale Gelegenheit für erste Einblicke in die Arbeitswelt und eine gute Chance auf einen künftigen Ausbildungsplatz.
Alles über weitere berufliche und schulische Möglichkeiten erfahren interessierte Schüler und deren Familien am Dienstag, den 19. Januar 2016, um 18.30 Uhr im Beruflichen Schulzentrum, Steinbeisstrasse 4 in Waiblingen.
^
Redakteur / Urheber