Stadtnachricht

Sieben Wanderungen zu den schönsten Ecken im Südwesten
Naturparke stellen auf Urlaubsmesse CMT neue Wanderbroschüre vor / Positive Bilianz des vergangenen Jahres / Besucherzahlen steigen


„Die Naturparke sind ein ideales Instrument zur nachhaltigen Entwicklung des Ländlichen Raums. Sie stehen gleichermaßen für Heimat, für Natur- und Umweltbildung, für naturnahen Tourismus und regionale Spezialitäten. Und sie sind mit ihren zahlreichen Projekten und Angeboten auch ein bedeutender Wertschöpfungsfaktor. Für die Realisierung der zahlreichen Projekte spielt die Naturparkförderung eine zentrale Rolle. Die Landesregierung hat die Fördergelder daher im vergangenen Jahr auf drei Millionen Euro pro Jahr erhöht. Das ist bestens angelegtes Geld“, sagte Naturschutzminister Alexander Bonde.
Gemeinsam mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte Bonde im Rahmen eines Rundgangs den gemeinsamen Stand der baden-württembergischen Großschutzgebiete besucht und sich über neue Projekte informiert. Dabei freute sich Bonde gemeinsam mit dem Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Naturparke Baden-Württemberg, Landrat Dr. Achim Brötel, über eine besondere Premiere: Erstmals präsentierten die sieben Naturparke im Südwesten eine gemeinsame Wanderbroschüre. „Darin stellen wir die schönsten Touren in Baden-Württembergs Naturparken vor – für die Messebesucher ein Anreiz zum Nachwandern und Erleben unserer einzigartigen Kulturlandschaften“, so Brötel. Auch in den Naturpark-Infozentren ist die neue Wanderbroschüre erhältlich.
Im Jahr 2015 standen Besuchern in den sieben Naturparken, die rund ein Drittel der Landesfläche einnehmen, 1.253 Veranstaltungen zur Auswahl – bereits zum dritten Mal in Folge eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (2013: 885 Veranstaltungen, 2014: 1.150 Veranstaltungen). Dazu zählten beispielsweise Pilzlehrgänge, Naturspaziergänge und Vogelbeobachtungen. Insgesamt 217 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer nahmen Besucher auf Entdeckungstouren durch die Naturparke mit. Auch die Naturpark-Infozentren freuten sich über eine Steigerung der Besucherzahlen: Rund 135.000 Urlauber und Einheimische (2013: 130.000 Besucher, 2014: 132.000 Besucher) informierten sich über Hintergründe und Besonderheiten der Schutzgebiete. Mit Infoständen präsentierten sich die Naturparke auf 67 Messen und Märkten – darunter auch die Tourismus- und Urlaubsmesse CMT in Stuttgart, auf der sich die sieben Partner 2015 erstmals gemeinsam mit dem Nationalpark Schwarzwald und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb präsentierten.
Der „Brunch auf dem Bauernhof“, der bereits zum achten Mal in Folge zeitgleich in allen sieben Naturparken stattfand, ist weiterhin ein wichtiger Termin im Kalender der Naturparke. Am ersten Sonntag im August öffneten 66 Höfe ihre Tore und luden insgesamt 10.000 Besucher zu einem gemütlichen Frühstück mit heimischen Produkten ein. Großen Besucherzuspruch gab es erneut bei den insgesamt 49 Naturpark-Märkten: Tausende Besucher nutzten die Möglichkeit, regionale Produkte vor Ort zu kosten und sich über Herkunft und Herstellung der Erzeugnisse zu informieren.
Seit zehn Jahren arbeiten die sieben Naturparke bei vielen Themen eng zusammen und tauschen sich regelmäßig aus. AG-Sprecher Dr. Achim Brötel lobte die sinnvolle Vernetzung und den Ideenaustausch. „Der Zusammenschluss ist für unsere Naturparke ein Erfolgsmodell. Wir sind heute nicht nur in der Öffentlichkeit deutlich präsenter, sondern auch wichtige Impulsgeber für die Zukunft unserer Regionen mit ihren ganz individuellen Naturräumen“, so Brötel. In ihren jeweiligen Regionen stoßen die Naturparke wichtige Projekte an – so wurde im Naturpark Schönbuch etwa das Besucherleitsystem neu konzipiert, auch im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald stand die Umsetzung eines einheitlichen Wanderleitsystems sowie die Mobilitätsberatung auf dem Programm. Im Naturpark-Stromberg-Heuchelberg erfuhren Besucher alles Wissenswerte über den „Apfel – Liebling der Streuobstwiese“. Die beiden Schwarzwälder Naturparke arbeiteten am Ausbau des Netzwerkes der Naturpark-Schulen (Südschwarzwald: 18 Naturpark-Schulen, Schwarzwald Mitte/Nord: Erste Naturpark-Schule offiziell ausgezeichnet). Im Naturpark Obere Donau wurden 13 zertifizierte Premiumwanderwege ausgewiesen, im Naturpark Neckartal-Odenwald wurde die Zielwegmarkierung weiter ausgebaut.
Das Jahr 2016 steht für die Naturparke ganz im Zeichen des Themenjahrs der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). Unter dem Motto „Faszination Natururlaub in Deutschland“ spielen die Naturparke mit ihren vielfältigen landschaftlichen Schätzen und regionalen Besonderheiten dabei eine wichtige Rolle als Reiseziel.
Um die große Anzahl von Projekten realisieren zu können, erhalten die Naturparke eigene Fördermittel vom Land Baden-Württemberg und aus der Lotterie „Glücksspirale“. Diese werden durch Mittel der Europäischen Union ergänzt. Im Jahr 2015 konnten insgesamt 215 Förderprojekte mit einer Summe von mehr als zwei Millionen Euro (2014: 1,6 Millionen Euro) unterstützt werden.
 
Hintergrundinformation
Rund ein Drittel der Landesfläche Baden-Württembergs (rund 12.300 Quadratkilometer) liegt in einem der sieben Naturparke. Zentrale Herausforderung der Naturparke ist es, den Naturschutz in den ihnen anvertrauten Gebieten mit der lokalen Land- und Forstwirtschaft sowie der Nutzung als stark frequentierte Erholungsgebiete zu vereinbaren. Die Schönheit der Landschaften soll für alle Menschen ganzjährig zum Anfassen und Erleben da sein. Um dieses Ziel gemeinsam zu verfolgen, wurde 2005 die AG Naturparke gegründet.
 
Naturparke im Internet
Naturparke Baden-Württemberg: www.naturparke-bw.de
Obere Donau: www.naturpark-obere-donau.de
Neckartal-Odenwald: www.naturpark-neckartal-odenwald.de
Schönbuch: www.naturpark-schoenbuch.de
Schwäbisch-Fränkischer Wald: www.naturpark-sfw.de
Schwarzwald Mitte/Nord: www.naturparkschwarzwald.de
Stromberg-Heuchelberg: www.naturpark-sh.de
Südschwarzwald: www.naturpark-suedschwarzwald.de
 
 
 
Bilder:
2016_01_18_Naturparke ziehen auf CMT erfolgreiche Bilanz01: Naturschutzminister Alexander Bonde, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, AG-Sprecher Landrat Dr. Achim Brötel, Landrat Jürgen Bäuerle (Vorsitzender Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord) und Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench (Stellvertretende Vorsitzende Naturpark Südschwarzwald) präsentieren die neue Wanderbroschüre der sieben Naturparke im Südwesten. Foto: Naturpark