Stadtnachricht

10. Kreisputzete – rund 10.000 Helfer krempelten die Ärmel hoch
Auch in diesem Jahr konnten wieder große Erfolge im Kampf gegen den Müll erzielt werden


„Wir haben uns gern an dieser europaweiten Initiative gegen das Littering (Vermüllung) beteiligt", betont Landrat Dr. Richard Sigel, „denn das Problem ist international. Die Plastiktüte, die heute achtlos am Remsufer weggeworfen wird, kann bald die Nordsee verschmutzen oder auch über Fische in unsere Nahrungskette gelangen".

Die Kreisputzete war auch dieses Mal ein großer Erfolg. In kürzester Zeit haben die Teilnehmer, darunter auch viele Flüchtlinge, überall zwischen Rems, Murr und Wieslauf achtlos weggeworfene Abfälle gesammelt und zusammengetragen und die Landschaft frühlingsfit gemacht. Wobei erfreulicher Weise allgemeiner Tenor war, dass weniger Müll als bei früheren Aktionen aufgefunden wurde. Seite 2 von 2

Auch in diesem Jahr gab es ein paar besondere „Fundstücke": In Plüderhausen wurde eine größere Stückzahl von Kühlschränken, in Welzheim ein Tresor und in Oppenweiler ein Snowboard aufgefunden. Gleich ein „halbes Auto" hat jemand in Alfdorf im Wald entsorgt. In Rudersberg wurden Fahrtenbücher wild entsorgt, wobei das Ordnungsamt versuchen wird den Verursacher festzustellen und im Teilort Klaffenbach hat die Ortsgemeinschaft mit viel Einsatz von Mensch und Material eine größere Menge Sperrmüll eingesammelt und in die Container geworfen.

„Mein Dank gilt allen, ob groß oder klein, " sagt Landrat Dr. Sigel, „die motiviert und mit Elan für eine saubere Umwelt gesorgt haben. Es ist dieses bürgerschaftliche Engagement, das mir Hoffnung macht. Aktionen wie die Kreisputzete, bei der so viele mit dabei sind, zeigen, dass wir Probleme vor allem gemeinsam anpacken und lösen können. Lassen Sie uns auch in Zukunft solche Signale setzen!
^
Redakteur / Urheber
Rems-Murr-Kreis