Stadtnachricht

Was tun, wenn Jugendliche Badesalz schnupfen?
Polizeibeamte berichten über die Gefahren und den Umgang von Rauschmitteln bei Jugendlichen


Wie sehen diese Drogen aus, wie wirken sie, was ist erlaubt und was ist verboten? Wie kann ich als Elternteil die Risiken einschätzen und gleichzeitig im Dialog mit meinem Kind bleiben? Antworten auf diese Fragen bietet ein Vortrag in der Reihe „Lebenswelten Jugendlicher und Sucht“: Die Erste Kriminalhauptkommissarin Renate Sonnet und der Polizeihauptkommissar Klaus Ebner vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Aalen sprechen über diese Art von Drogen.

Ein weiteres Problem stellt auch bei Jugendlichen das Fahren unter Alkohol-, Drogen- und Medikamenteneinfluss dar. Ein dadurch verändertes Fahrverhalten birgt Gefahren, die von jungen Menschen oftmals nicht beachtet oder unterschätzt werden. Wie verändert sich unser Fahrverhalten, etwa unter Drogeneinwirkung? Was sind die straf- und führerscheinrechtlichen Konsequenzen einer Drogen- oder Alkoholfahrt? Was kommt auf den jungen Menschen zu, um gegebenenfalls den entzogenen Führerschein wieder zu erlangen?

Vortrag:
Termin:     Donnerstag, 16. Juni
Uhrzeit:     19.30 Uhr
Ort:     Aula des Beruflichen Schulzentrums Backnang, Heininger Weg 43 in Backnang.


^
Redakteur / Urheber