Stadtnachricht

Abschlussveranstaltung der Kulturlandschaft des Jahres 2015/2016 Schwäbischer Wald am 14. Oktober 2016 in der Gemeindehalle


Diesen Ritterschlag hatten zahlreiche Akteure zum Anlass genommen und  etwas mehr als ein Jahr lang den Schwäbischen Wald einem breiten Publikum nähergebracht. Die Kulturlandschaft wurde ans Licht geholt, vor Augen geführt, schmackhaft gemacht, ins Ohr gesetzt - ganz einfach vielschichtig erlebbar präsentiert.
An diesem Abend zeigt sich der Schwäbische Wald zum Abschluss nochmals kunstvoll, bodenständig, unterhaltsam, spritzig und fetzig– eben in seiner ganz besonderen schwäbischen Art, mit den Mundartbands Wendrsonn und Gradraus, sowie dem Künstlerduo Ernst und Heinrich.
 
Der Einlass ist ab 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 
Kula Gradraus Gradraus - der Name der Band ist Programm: Unverfälschter, ehrlicher Akustik-Folkrock mit Nuancen von Blues und Soul. Die Songtexte sind auf Schwäbisch; in diesem Dialekt sind die Musiker aus dem Schwäbischen Wald „dr’hoim“ und so klingen ihre Songs authentisch. Im Mittelpunkt der Texte steht das Leben und die Liebe – mit allem was dazugehört. So sind die Songs mal fröhlich, mal nachdenklich, dann wieder lustig – aber niemals oberflächlich. 
  
Mit Ernst und Heinrich erleben Sie schwäbisch-internationale Live-Musik und Comedy mit zum Teil skurrilen, nicht alltäglichen Instrumenten, die musikalisch international vom Alltag der Schwaben berichten. Auch die zeitgemäße Technik spielt eine Rolle im Programm. Virtuelle Gitarren, Mandolinen, Ukulelen erzeugen oft einen opulenteren Sound, als man von einem Duo erwartet.
                                                       Kula Ernst und Heinrich

Unaufhaltsam rocken die kreativen Musiker von Wendrsonn das Musterländle und schicken sich an, mit ihrem Vagabundencharme die ganze Republik zu begeistern. Ohne Rücksicht auf Verluste plaudern sie aus dem Nähkästchen und spielen sich die Seele aus dem Leib. Wendrsonns erdige Sinnlichkeit, ihre instrumentale Vielfalt, die solistischen Schwabenstreiche und ihre pure Energie gehen unter die Haut.
Wendrsonnkonzerte sind emotionale Achterbahnfahrten. Fulminante Trips durch vierhundert Jahre Geschichte. Klangvolle Nabelschauen aus Vergangenem, Neuzeitlichem und Zukunftsmusik - bei denen auch ordentlich die Fetzen fliegen. 
                                                                                                                                                                  
Kula Wendrsonn

Veranstalter: Gemeinde Gschwend und Förderverein Sport und Kultur. Infos unter www.schwaebischerwald.com





^
Redakteur / Urheber
Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V.