Stadtnachricht

Schwäbische WaldFee gesucht
Bewerbungsfrist bis 28. Februar 2017


Waldfee
Als Botschafterin für den Schwäbischen Wald wird sie auf verschiedenen Events wie dem Mühlentag, dem „Tag des Schwäbischen Waldes“ oder der CMT über den Schwäbischen Wald, seine touristischen Einrichtungen und Angebote informieren und dafür werben. Und um die feenhaften Auftritte weiter ins rechte Licht zu rücken, hat sich die Fremdenverkehrsgemeinschaft mächtig ins Zeug gelegt. Die Schwäbische WaldFee bekommt nicht nur ein neu designtes Kleid, sondern auch einen schicken „Feen-Dienstwagen“ zur Verfügung gestellt. Künftig kann sie mit einem nagelneuen Mini Cabrio durch den Schwäbischen Wald zu ihren Auftritten fahren.
 
„Wir freuen uns, dass wir das tolle Amt der Schwäbischen WaldFee damit noch weiter aufwerten können“, so der Vorsitzende Landrat Dr. Sigel, „dies wurde möglich gemacht von der Filialdirektion Schwäbischer Wald der Kreissparkasse und dem Autohaus Mulfinger in Backnang, denen ich für ihr Engagement ausdrücklich danken möchte.“
 
Während ihrer einjährigen Amtszeit, die ein Ehrenamt darstellt, erhält die Schwäbische Waldfee für ihre Auftritte eine Kostenaufwandspauschale. Ein Fotoshooting für Autogrammkarten und bezahlte Frisörtermine werden ebenfalls geboten – außerdem viel Medienpräsenz.
 
Landrat Dr. Sigel blickt gerne auf die vergangenen Feen-Jahre zurück. „Alle vier Schwäbischen WaldFeen haben mit vollem Engagement und Begeisterung unsere beliebte Freizeitregion repräsentiert und ich bin sicher, dass wir eine würdige Nachfolgerin finden werden.“
 
Alle potenziellen Kandidatinnen sind aufgerufen sich bis zum 28. Februar 2017 zu bewerben.  Bedingung für eine Teilnahme ist, dass die Bewerberin ihren Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt im Schwäbischen Wald hat und volljährig ist. Wichtigste Voraussetzung sind Freude und Begeisterung die eigene Heimat im zauberhaften Feengewand zu repräsentieren.
 
Folgende WaldFee-Kommunen freuen sich auf die Bewerbungen, die an die jeweilige Heimatkommune direkt zu richten sind:
Alfdorf, Althütte, Aspach, Berglen, Großerlach, Gschwend, Kaisersbach, Mainhardt, Murrhardt, Oppenweiler, Rudersberg, Spiegelberg, Sulzbach an der Murr, Weissach im Tal, Welzheim und Wüstenrot.
 
Die Wahl erfolgt durch den Vorsitzenden Landrat Dr. Sigel und die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald am 22. März 2017 in Oppenweiler. Öffentlich gekürt wird die neue Schwäbische WaldFee am 1. Mai 2017 auf dem Juxkopffest in Spiegelberg.
 
Alle weiteren Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es bei der jeweiligen Heimatkommune oder im Internet unter www.schwaebischerwald.com.
^
Download
^
Redakteur / Urheber