Stadtnachricht

Infoabend: Dreijährige Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher praxisintegriert oder in Teilzeit


Für alle, die sich zur Erzieherin oder zum Erzieher ausbilden lassen wollen, aber keine Zeit für eine Ausbildung in Vollzeit haben, sich noch um die eigenen Kinder kümmern oder sich einfach beruflich neu orientieren wollen, gibt es jetzt gute Nachrichten: Die Anna-Haag-Schule in Backnang bietet als einzige öffentliche Schule im Rems-Murr-Kreis seit dem Schuljahr 2016/17 ein dreijähriges Berufskolleg Sozialpädagogik in Teilzeit an. Bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 16. Februar, um 17.00 Uhr in der Anna-Haag-Schule Backnang, Heininger Weg 43, können Interessierte eine individuelle Beratung erhalten und weitere Informationen zu den verschiedenen Varianten der Erzieherausbildung einholen.

Erzieherausbildung an der Anna-Haag-Schule:
Die Berufsausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik dauert in der Vollzeitform 2 Jahre. Bei dem neuen Angebot wird die Ausbildung in Teilzeit auf 3 Jahre ausgedehnt. Es werden wissenschaftliche Grundlagen von Bildung, Erziehung und Betreuung, Entwicklungsprozessen bei Kindern und Jugendlichen oder Gruppenprozessen vermittelt. Praktisch bedeutet dies 3 Tage Unterricht pro Woche und ein zusätzlicher Praxistag im 1. und 3. Ausbildungsjahr in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Nach der dreijährigen schulischen Ausbildung folgt ein einjähriges Berufspraktikum. Dabei können einschlägige Tätigkeiten vor oder während der schulischen Ausbildung (außerhalb der Praxispflicht) eventuell angerechnet werden. Als weitere dreijährige Ausbildung, bietet die Anna-Haag-Schule die praxisintegrierte Ausbildung an, welche schulische und praktische Ausbildungsphasen verknüpft. Die schulische Ausbildung findet an 3 Wochentagen statt. Die praktische Ausbildung erfolgt an 2 Wochentagen und in den Schulferien. Der Anstellungsträger zahlt den Auszubildenden eine Ausbildungsvergütung. Die Berufsbezeichnung „Staatliche anerkannte Erzieherin/ Staatlich anerkannter Erzieher" wird direkt nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung verliehen.

Weiterhin besteht an der Anna-Haag-Schule das Angebot, sich in einem zweijährigen Vorbereitungskurs an der Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen auf die Schulfremdenprüfung Erzieherin/ Erzieher an 2 halben Schultagen vorzubereiten. Die klassische zweijährige Erzieherausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik wird ebenso angeboten. Sie ist nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) förderungsfähig. Aufnahmevoraussetzungen sind ein mittlerer Bildungsabschluss, der erfolgreiche Abschluss des einjährigen Berufskollegs für Praktikantinnen und Praktikanten (Alternativen dazu finden Sie auf der Homepage der Anna-Haag-Schule www.ahs-bk.de) und der schriftliche Nachweis eines Platzes für die praktische Ausbildung in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Bei der praxisintegrierten Ausbildung muss ein Ausbildungsvertrag mit dem Anstellungsträger vorliegen. Die Erfüllung der Voraussetzungen wird von der Schule individuell geprüft. Die Schule nimmt ab sofort Bewerbungen entgegen. Anmeldeschluss ist der 1. März 2017.

Alle 4 Bildungsgänge sind durch die fachkundige Stelle DQS GmbH unter der Zulassungsnummer 520108 AZAV für den Geltungsbereich der beruflichen Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zertifiziert. Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Bildungsgutscheinen sind willkommen.
^
Redakteur / Urheber