Stadtnachricht

Konzert mit ungewöhnlicher Streichquintett-Besetzung
im Heinrich-von-Zügel-Saal (Stadtbücherei)


Das Boccherini-Sextett wurde 2001 zunächst als Quintett gegründet und einige Jahre später zum Sextett ergänzt. Von Boccherinis reichhaltigem Kammermusikschaffen ausgehend erweiterte sich das Repertoire im Lauf der Jahre einerseits hinein in den Barock, andererseits über die großen romantischen Werke bis hin zur klassischen Moderne. Jedoch bleibt den Musikern die Entdeckung weiterer Perlen in Boccherinis Schaffen nach wie vor ein Anliegen und eine Freude. An diesem Abend stehen jedoch zwei Werke in dieser ungewöhnlichen Besetzung auf dem Programm, die nicht von Boccherini stammen: Frank Martin „Pavane Couleur du Temps“ und Franz Schubert Streichquintett C-Dur (D 956). Der in der Schweiz geborene Frank Martin (1890 – 1974) war ein außerordentlich vielseitiger Komponist. Couleur du Temps entstand bereits 1920 vor seinen großen Hauptwerken. Spätromantische Harmonik und impressionistische Klangfarben prägen hier noch seinen Kompositionsstil. Das Stück nimmt Bezug auf ein Märchen eines barocken Dichters. Franz Schubert schuf das Streichquintett C-Dur als kammermusikalisches Spätwerk. Auch hier ist nochmals die besondere Quintett-Besetzung mit zwei Violoncelli zu hören. Das Werk wurde von Schubert zwei Monate vor seinem Tod komponiert und zu seinen Lebzeiten nicht mehr aufgeführt. Der zweite Satz dieses Werkes diente in etlichen Filmen als Filmmusik so z.B. in „Die Wannsee-Konferenz“. Das Programm wird dieses Konzert sicherlich zu einem besonderen Abend werden lassen.
^
Redakteur / Urheber

  • Stadt Murrhardt
  • Rathaus - Marktplatz 10
  • 71540 Murrhardt
  • Telefon 07192 213-0
  • info@murrhardt.de