Stadtnachricht

Mitgliederversammlung der Naturparkführer des Schwäbisch-Fränkischen Walds


In den vergangenen zwölf Monaten konnten mit den über 820 Veranstaltungen der Naturparkführer rund 26.500 Teilnehmer erreicht werden. Im Durchschnitt  wurden mit den Aktionen Menschen im Umkreis von ca. 60km angesprochen. Von den Naturparkführern wurden öffentliche Wanderungen an allen Sonn- und Feiertagen im Rahmen des „Naturpark aktiv“-Programms angeboten. Zusätzlich haben die Naturparkführer viele weitere Aktionen organisiert oder waren daran beteiligt. Beispielhaft hierfür wurden die Veranstaltungen „Ebnisee für Alle“ (barrierefrei), das „Naturerlebniscamp“ in Wüstenrot, „Gaildorf chillt“, das „Friedenskulturfest“ in den Gemeinden Auenwald und Weissach im Tal oder die Mühlenweihnacht an der Glattenzainbachmühle in Murrhardt-Kirchenkirnberg genannt. Außerdem feierte die Naturparkschule der Naturparkführer dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum und war mit 30 Veranstaltungen wie immer gut besucht. Hinzu kam der Einsatz der Naturparkführer bei Messen und Infoständen. Auch zahlreichen Fortbildungen wurden besucht. Unter anderem gibt es nun Naturparkführer, welche sich zusätzlich als Gewässerführer oder Streuobstpädagogen zertifiziert haben. Mit den Sponsoring-Mitteln von Haller Löwenbräu konnte passenderweise der „Erfahrungswiesenweg“ am ehemaligen Hopfengarten in Abtsgmünd, der heute eine Streuobstwiese und Sitz des Naturkindergarten HefteMännle ist, angelegt werden.
Noch bis Jahresende und natürlich auch im kommenden Jahr wird es weiter viele interessante Führungen und Veranstaltungen mit den Naturparkführern im Schwäbisch-Fränkischen Wald geben. Informationen hierzu finden sich in der „Naturpark aktiv“-Broschüre und auf der Homepage der Naturparkführer (www.die-naturparkfuehrer.de).
 
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Naturparkführer waren auch einige Gäste anwesend. Dr. Richard Sigel, Naturpark-Vorsitzender und Landrat des Rems-Murr-Kreises, Bernhard Drixler, Geschäftsführer des Naturparks und Meika Bakker, stellvertretende Geschäftsführerin des Naturparks, stellten die Pläne für das 40-jährige Jubiläum des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald im kommenden Jahr vor. Der Naturpark liegt genau zwischen der Bundesgartenschau in Heilbronn und der Remstalgartenschau, welche beide ebenfalls kommendes Jahr stattfinden werden. Zwischen den beiden Gartenschauen möchte sich der Naturpark in seinem Jubiläum mit dem Jahresthema „Blühender Naturpark“ präsentieren. Die Naturparkführer werden in das Jubiläumsprogramm fest eingebunden sein.
Des Weiteren erläuterte Ines Vorberg, Vorstehende der Gruppe Althütte des Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. und Leiterin des Projekts „Inklusive Wanderbotschafter“ die Bestrebungen dieses Projekts.
Im Anschluss daran wurde Meika Bakker, die den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald im Dezember verlassen wird, von den Naturparkführern verabschiedet. Die Naturparkführer bedankten sich herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit mit Frau Bakker in den vergangenen Jahren und wünschten ihr für ihre Zukunft das Allerbeste.
 
Nach dem offiziellen Teil der Mitgliederversammlung folgten noch ein gemütliches Beisammensein und ein reger Austausch der Naturparkführer und ihrer Gäste untereinander.
 
^
Redakteur / Urheber
Die Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V.