Stadtnachricht

Wer hat die Schwäbische WaldFee gefunden?
Erfolgreicher Sommer-Such-Spaß im Schwäbischen Wald


Zu entdecken gibt es auf den drei kurzen Rundtouren noch bis Ende August unterschiedliche Spiel-und-Spaß-Stationen mit Zähl- und Versteckspielen. An einigen Stationen gibt es auch Buchstaben zu sammeln, die am Ende der Suche als Lösungswort per E-Mail an die Schwäbische WaldFee geschickt werden können – mit etwas Glück wartet dann noch eine kleine Überraschung.

Die Rundtouren wurden von Naturparkführer Walter Hieber konzipiert, in Zusammenarbeit mit den Kommunen, dem Forst und dem Schwäbischer Wald Tourismus.
Der Sommer-Such-Spaß in Großerlach, Rudersberg und Gaildorf läuft noch bis zum 31. August und wandert dann weiter nach Berglen und Spiegelberg. Auch dort werden voraussichtlich ab Mitte September wieder neue Erlebnispfade und Spielstationen auf die Waldentdecker und Waldentdeckerinnen warten. Genau Infos hierzu folgen.

Übrigens:Kennen Sie auch die Web-Anwendung „Abenteuer WaldFee“? Dreizehn Abenteuerstationen sind verteilt auf sechs Kommunen im Schwäbischen Wald. Das Storytelling ist insbesondere für Familien mit Teenager-Nachwuchs geeignet. Direkt nach dem Anmelden kann man sich auf den Anruf der Schwäbischen WaldFee freuen. Charmant entführt sie in die Magie des Schwäbischen Waldes: www.abenteuer-waldfee.de

Weitere Informationen: www.schwaebischerwald.com

^
Redakteur / Urheber
Schwäbischer Wald Tourismus e.V.