Stadtnachricht

Tag des Schwäbischen Waldes 2022 – Teil 3: Geschichte und Geschichten


Geschichte und Geschichten - Veranstaltungen:

Althütte: „Rechen, Schindeln, Kochlöffel ...“

Erfahren Sie mehr über die frühere Nutzung von Holz im alltäglichen und handwerklichem Gebrauch. Wie wird ein Holzrechen gefertigt? Wie viel Teile werden dazu benötigt? Welches Holz wird verwendet? Diese Fragen und vieles mehr werden im Dorf der Rechenspitzer beantwortet.

Murrhardt: Stadtspaziergang Murrhardt kennenlernen

Im Herzen des Schwäbischen Waldes, eingebettet in einer herrlichen Naturlandschaft, liegt die Stadt Murrhardt. Die malerische, historische Innenstadt und die reiche Stadtgeschichte können Kulturinteressierte im Rahmen der Stadtführung für sich entdecken.

Murrhardt: Tag der offenen Tür im Carl-Schweizer-Museum

Entdecken Sie die heimische Tierwelt in Großdioramen in einer der größten naturkundlichen Schausammlungen Süddeutschlands. Die umfassenden regional- und stadtgeschichtlichen Sammlungen zeigen spannende Funde und faszinierende Exponate von der römischen Antike über die frühe Klostergeschichte bis hin zur bemerkenswerten Stadthistorie im 20. Jahrhundert. Es gibt begleitende Filmangebote und nach Bedarf Führungen durch die Sammlungen.

Oppenweiler: Schlossparkführung

Das Naturdenkmal „Schlosspark Oppenweiler“ wurde bereits Ende des 18. Jahrhunderts nach Plänen von Friedrich Ludwig von Sckell angelegt. Mit der Führung haben Besucher die Gelegenheit, einen der ersten kontinentaleuropäischen Gärten dieser Art zu bewundern.

Spiegelberg: Führungen im Besucherbergwerk Wetzsteinstollen

Die Besucher erfahren bei einer 1.5 stündigen Führung allerlei Wissenswertes über die Geschichte der Wetzsteinmacherei, die im Gewann Dornrain unterhalb von Jux zwischen 1830 und 1924 betrieben wurde. Höhepunkt ist die Besichtigung des europaweit einzigartigen Wetzsteinstollens.

Weissach im Tal: Veranstaltungen im Bauernhausmuseum Weissacher Tal

Mit der Veranstaltung „Als Oma und Opa Kinder waren“ lässt sich herrlich in das Alltagsleben der sogenannten „guten alten Zeit“ eintauchen. Mit einem Museumsbesen, altem Handwerk in Aktion und alten Spielen erlebt man viele Überraschungen. Außerdem wird zu einer Gewölbetour zu Unterweissacher Kleindenkmalen mit dem Titel „Weissacher Keller“ eingeladen.

Welzheim: Ausstellung: „Vom Photo zum Selfie“
Das Fotogeschäft Kühnle, steht wie einst für qualitätvolle Fotografie. Gottlob Kühnle, Glaser von Beruf, gründete 1921 das erste Fotoatelier am Ort. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich daraus das Fotohaus. Recht langsam hielt das neue Medium „Fotografie“ Einzug in ländliche Gebiete. Heute fotografiert jeder mit dem Handy – um die Jahrhundertwende aber waren noch Fotopioniere am Werk! Drei Generationen der Familie Kühnle arbeiten bereits professionell mit Kamera und Stativ. Die Ausstellung im Museum Welzheim präsentiert alles rund ums Foto: Sie ermöglicht Einblicke ins Fotostudio – gestern und heute, veranschaulicht chemische Vorgänge im Labor und zeigt Kameras und Fotoausrüstung aus Jahrzehnten.

Welzheim: Vorführungen im Museum Welzheim

Wie funktioniert eine Strohbandmaschine? Wie vollbrachten der Schmied oder der Steinmetz ihre Arbeiten? Im Museumshof und in der Museumsschmiede zeigt der Historische Verein Welzheim e.V. traditionelle Handwerkskunst aus dem Schwäbischen Wald.

Welzheim: Sonderfahrt der Schwäbischen Waldbahn ab Stuttgart

Vom Neckar steil bergauf in den Schwäbischen Wald und zurück. Nostalgische Momente auf ganzer Strecke. Anlässlich des Tag des Schwäbischen Waldes fährt der Dampfzug der DBK Historischen Bahn e.V. an diesem Tag bereits ab Stuttgart Hbf, um dann in Schorndorf auf die gewohnte Waldbahnstrecke zu wechseln.

Als Download steht das Programmheft auf www.schwaebischerwald.com kostenlos zur Verfügung oder kann gegen eine Portopauschale von 2 € bestellt werden.

Das Projekt „Tag des Schwäbischen Waldes 2022“ wird durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale gefördert. Dank für die Unterstützung gilt auch der Haller Wildbadquelle.

Weitere Informationen: www.schwaebischerwald.com

^
Download
^
Redakteur / Urheber
Schwäbscher Wald Tourismus e.V.