Banner Erdgastankstelle
Verbrauchsabrechnung
Jens Römhild

Technischer Bereich
Michael Schünzel

Erweiterung des Erdgasnetzes in Siegelsberg und Hausen

  • 1. Bauabschnitt der Gaserschließung Siegelsberg ist abgeschlossen.

    Nun ist in den Bereichen Seebachstraße bis Haus Nr. 11, Mönchhaldestraße bis Nr. 14, Krummenstraße und Fuchslochstraße eine Anbindung an die Gasversorgung für die Anlieger möglich.

    Netzerweiterungen sind in den kommenden Jahren, beginnend mit der Erschließung eines Neubaugebietes geplant.
  • Informationen der SWM

Erdgas

####################

Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetz - ist beschlossen!

Steuersenkung auf die Gas- und Wärmekosten (Verbrauchs- und Anschlusskosten)

Es wurde das Gesetz „Befristete Absenkung des Umsatzsteuersatzes für Lieferungen von Gas über das Erdgasnetz und Wärme über ein Wärmenetz“ beschlossen, so dass für Gaslieferungen, Wärmelieferungen und die Hausanschlusskosten in beiden Geschäftsbereichen ab Oktober 2022 bis Ende März 2024 der Umsatzsteuersatz von 19% auf 7% gesenkt wurde.

Entscheidend für die Anwendung des Steuersatzes ist hierbei der Stichtag der Abrechnung. Bei den Stadtwerken Murrhardt wird die Jahresverbrauchs-abrechnung 2022 zum Stichtag 31.12.2022 durchgeführt. Deshalb wird der verminderte Steuersatz von 7% im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung für den gesamten Jahresverbrauch 2022 angewendet.

CO2-Preis bleibt zunächst stabil

Die ursprünglich geplante jährliche Erhöhung des CO2-Preises (35 Euro je Tonne CO2, bzw. 0,637 ct/kWh) wird für 2023 ausgesetzt und um ein Jahr verschoben. Es bleibt bei einer CO2-Steuer für 2023 von 30 Euro je Tonne CO2, bzw. 0,546 ct/kWh.

Entlastung Dezemberabschlag 2022

Bei den Vorauszahlungen für das Jahr 2022 werden die Stadtwerke aufgrund des von der Bundesregierung gestern 14.11.2022 beschlossenen Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetzes (EWSG) auf die Abbuchung des Dezemberabschlags am 01.12.2022 für Erdgas und Wärme verzichten. Dies ist nur möglich, da vom Bund zum Ausgleich der erhöhten Gas- und Wärmepreise des aktuellen Abrechnungsjahres 2022 für alle Haushaltskunden ein einmaliger Sonderzuschuss zugesagt wurde.

Der Zuschuss ermittelt sich beim Gas auf Grundlage des geschätzten Jahresgasverbrauches für das Jahr 2022. Von dieser Menge wird ein Zwölftel zu dem jeweiligen Gaspreis vom 01.12.2022 als Summe jeder Jahresabrechnung im Bereich Gas als Zuschuss gewährt.

Der Zuschuss ermittelt sich bei der Wärme auf Grundlage des errechneten Abschlages für das Jahr 2022 zzgl. 20 % Aufschlag. Dieser Zuschuss wird als Summe jeder Jahresabrechnung im Bereich Wärme als Zuschuss gewährt.

Für diese Gutschrift müssen unser Kunden nichts tun. Die Stadtwerke ermitteln und beantragen die Zuschüsse und geben diese mit der Jahresabrechnung im Januar 2023 an jeden Kunden weiter.        

Kunden die die monatlichen Abschläge über einen Dauerauftrag bei der Bank oder mit monatlichen Überweisungen begleichen, sollten selbstständig die Überweisung für den Abschlag am 01.12.22 aussetzen. Falls dies nicht möglich sein sollte, wird der einbezahlte Betrag natürlich mit der Jahresabrechnung 2022 verrechnet. 

Gaspreisbremse 2023

Als weitere Entlastungsmaßnahme ist zusätzlich von der Bundesregierung noch eine „Erdgaspreisbremse“ ab dem 01.03.2023 geplant, mit dem der Erdgaspreis für jeden Kunden bis zu 80% des bisherigen Gasverbrauchs (Grundbedarf) auf einen noch verträglichen Maximalpreis gedeckelt werden soll. Außer politischen Ankündigungen gibt es noch keine konkreten Hinweise, wann für welche Kunden die Erdgaskosten mit staatlicher Unterstützung noch zusätzlich abgesenkt werden können. Selbst der Starttermin wird immer wieder diskutiert. Wir gehen aktuell davon aus, dass ein Start zum 01.01.2023 nicht möglich sein wird und wir bis zur Jahresverbrauchsabrechnung Ende Januar dann konkrete Aussagen machen können.

####################

Durch den beständigen Ausbau weist das gesamte Erdgasnetz heute eine Länge von über 43 Kilometer auf. Dieses besteht aus Hoch-, Mittel- und Niederdruckleitungen. Die Übergabestation und Anschlussstelle an das europäische Ferngasnetz befindet sich im Teilort Köchersberg.

Derzeit bestehen ca. 1250 Gashausanschlüsse über die jährlich ca. 70 Millionen kWh Erdgas an Endkunden geliefert wird. Im Dezember 2007 wurde die Murrhardter Erdgastankstelle an der Fornsbacher Straße in Betrieb genommen. Dort kann man für sehr günstige 62 Cent je Liter oder 93 Cent je Kilogramm Erdgas tanken. Der eigene Fuhrpark der Stadtwerke wird selbstverständlich sukzessive auf Erdgasbetrieb umgestellt.

Sie sind Hauseigentümer oder Bauherr und möchten Ihr Gebäude an die Erdgasversorgung anschließen? Dann kommen Sie zu uns. Wir helfen Ihnen gerne und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Am besten Sie vereinbaren gleich einen Beratungstermin mit einem unserer Mitarbeiter des technischen Bereiches - Daniel Brinzer (Telefon 07192 / 9227-13) oder Robert Haas (Telefon 07192 / 9227-12).

Antrag auf Herstellung der Versorgung mit Erdgas

Zur Zeit versorgen die Stadtwerke Murrhardt ausschließlich Anschlussnehmer innerhalb des eigenen Erdgasnetzes mit Erdgas. Eine Belieferung von Tarifkunden in andere Versorgungsnetze wird bislang noch nicht angeboten. Möchten Sie als „Murrhardter“ wieder von den eigenen Stadtwerken mit Erdgas versorgt werden, dann senden Sie uns bitte einfach das Formular "Antrag auf Belieferung mit Erdgas" ausgefüllt zurück.

Prüfung der Erdgasanlage

Eigentümer eines Gebäudes mit Erdgasanschluss wird dringend empfohlen, jährlich eine Gas-Hausschau und alle 12 Jahre eine Gebrauchsfähigkeits- und Dichtigkeitsprüfung der Erdgasleitungen und -anlagen innerhalb ihres Gebäudes durchzuführen. Dies ist in der TRGI 2008 (Technische Regeln für Gasinstallationen) so beschrieben. Auf dieses Regelwerk berufen sich im Fall eines Schadens die Gerichte und Versicherungen.
Da es sich bei der jährlichen Gas-Hausschau um eine reine Sichtprüfung handelt, kann sie vom Hauseigentümer selbst vorgenommen werden. Sie sollten das Ergebnis dieser Prüfung unbedingt anhand einer Checkliste als Prüfprotokoll dokumentieren und bei ihren Unterlagen ablegen.

Checkliste-Hausschau Erdgasanlage

Die Dichtigkeit bzw. Gebrauchsfähigkeitsprüfung ist jedoch von einem Fachbetrieb durchzuführen. Denn über die jährliche Sichtprüfung hinaus umfasst die Gebrauchsfähigkeitsprüfung unter anderem  die Funktions- und Dichtheitsprüfung aller Absperr- und Sicherheitsarmaturen sowie die Funktions- und Sicherheitsüberprüfung aller angeschlossenen Gasgeräte.
Die Stadtwerke können die für den Betreiber erforderliche Gebrauchsfähigkeitsprüfung im Zuge des Eichgesetzes zu einem Pauschalpreis von 25 Euro brutto übernehmen. Alternativ kann die Prüfung auch von allen bei den Stadtwerken eingetragenen Vertragsinstallateuren zu deren Konditionen durchgeführt werden. 
Ähnlich wie beim Pkw-TÜV erhalten Sie als Ergebnis der Prüfung ein Protokoll, das Sie zusammen mit den Protokollen der Gas-Hausschau archivieren sollten. Soweit bei der Prüfung eine verminderte oder keine Gebrauchsfähigkeit festgestellt wird, sind diese Mängel je nach Ursache mehr oder weniger kurzfristig zu beseitigen.

Auftragserteilung zur Gebrauchsfähigkeitsprüfung

Als Erdgaskunde der Stadtwerke Murrhardt finden Sie Ihren richtigen Ansprechpartner im Bereich Service/Kontakt.

Marktkommunikation

Kontaktdatenblatt Stadtwerke Murrhardt Vertrieb